Wintergarten am Holzhaus

winter-garden-338926_640Bei einem Hausbau kommt es bereits vorab nicht selten zu schwerwiegenden Entscheidungen, die das spätere Leben des Bauherren in der neu errichteten Immobilie beeinflusst. Bereits vor der eigentlichen Bauphase sollte der Bauherr daher ziemlich genaue Vorstellungen davon haben, welche Maßnahmen vom Umbau später einmal durchgeführt werden sollten bzw. ob überhaupt ein Ausbau für die Immobilie infrage kommt. Insbesondere bei dem Wintergarten, der überaus beliebten kleinen Wellnessoase für Hausbesitzer, gibt es durchaus einige wichtige Kriterien zu beachten. Die ausführliche Vorabplanung sowie das Einleiten der notwendigen Schritte ist die absolute Grundlage für die Errichtung von Wintergärten und selbstverständlich ist der reine Erwerb eines Wintergartenmodells nicht der einzige Kostenfaktor bei diesem Unterfangen.

Welche Aspekte sind entscheidend

Zunächst muss sich der Bauherr darüber im Klaren sein, dass nahezu jede spätere Baumaßnahme mit Bezug auf die Immobilie genehmigungspflichtig ist und daher der Zustimmung der jeweiligen Baubehörde unterliegt. Diese sollte jedoch zumeist kein Problem darstellen. Der nächste Punkt, der insbesondere für Wintergärten überaus entscheidend ist, liegt im gewählten Material sowie der Ausrichtung des Anbaus. Die allgemeine Lage der Immobilie beeinflusst diese Entscheidung äußerst massiv, da gerade Wintergärten in den warmen Sommermonaten äußerst hohe Temperaturen erreichen und der Treibhauseffekt, der durch diese hohen Temperaturen entsteht, nicht zu unterschätzen ist. Dieser Aspekt wiederum beeinflusst das Material sowie die Art der Verglasung, da es die wenigsten Menschen letztlich bei extrem hohen Temperaturen lange in dem Hausanbau aushalten. In diesem Fall wäre das Geld schlichtweg verschenkt.

Selbstverständlich gibt es Wintergärten in den unterschiedlichsten Materialien und Größen auch für Holzhäuser, die endgültige Auswahl ist daher stets eine Frage der finanziellen Leistungsfähigkeit des Bauherren. Insbesondere nach der Fertigstellung des Holzhauses sowie dem Innenausbau ist das Budget in vielen Fällen schlichtweg knapp bemessen. Da Wintergärten jedoch sowohl aus Holz als auch aus Aluminium sowie einem Holz-Aluminium-Mix errichtet werden können ist eine problemlose optische Anpassung an das Holzhaus möglich. Wintergärten werten die Immobilie durchaus auf, sofern sie vernünftig geplant und im realistischen Rahmen der finanziellen Möglichkeiten umgesetzt werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*