Bauplan für das Holzhaus optimal nutzen

In jedem ausgewiesenen Wohngebiet muss der Bauplan eingehalten werden. Geschossfläche, überbaute Fläche und Dachform sind strengen Regeln unterworfen. Doch für das Holzhaus gibt es dennoch ausreichend Spielraum bei der Gestaltung. Dank der vielen Holzsorten, die beim Bauen eines Holzhauses verwendet werden, gibt es zahlreiche Kombinationen an Hölzern, die eine ganz besondere Optik bieten. Auch die Bauvorschriften lassen trotz der exakten Vorgaben bis auf den Zentimeter noch Möglichkeiten, den umbauten Raum raffiniert zu gestalten. Mit ein wenig Phantasie werden Vorsprünge und Verzierungen an den Wänden und Dächern zu einem optischen Highlight inmitten einfacher, durchschnittlicher Hausfassaden. Vor dem Bau aber muss der Bauplan für das individuelle Holzhaus von den Behörden genehmigt werden. Der Antrag auf Genehmigung kann als Test für die Umsetzbarkeit der Ideen gelten. Denn auch beim Holzhaus müssen Statik und Sicherheit bis ins kleinste Detail stimmen.

Die Geschossfläche kann im Holzhaus durch das Ziehen von Zwischenetagen auf mehreren Ebenen erweitert werden. So wird die Geschossfläche durch die Hintertüre vergrößert. Da sich am Volumen des Baus nichts ändert, wird diesen inneren Veränderungen der baulichen Vorgaben meist zugestimmt. Solange die überbaute Fläche nicht verändert wird, dürfen die Bauherren kreativ werden. Die überbaute Fläche geht einher mit den Abständen der Wände zum Nachbargrundstück und zur Straßenfront. Jedes Haus muss über ausreichend Lichteinfall verfügen. Kein Haus darf einen anderen Bau in den Schatten stellen, denn Luft und Licht gelten als existentielle Grundversorgung der Bewohner in einem Haus.

Auch die Dachform spielt bei den Abständen des Hauses zu den Grundstücksgrenzen eine große Rolle. Daher lohnt es sich, mit der Form des Daches, mit Dachgauben und mit der Länge des Daches zu spielen. Ein überstehendes Dach kann die Terrasse oder den Dachgarten perfekt schützen und neuen Wohnraum bieten. Sogar ein Wintergarten kann am Holzhaus arrangiert werden. Für die perfekte Planung des Holzhauses sollte ein langes Vorgespräch mit dem Architekten, der den Bebauungsplan kennt, stattfinden.

Das könnte auch interessant sein...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*