Blockbohlenbau – Ein Blockhaus entsteht

Eine der ältesten Hausbaumethoden ist die Blockbohlenbauweise. Fast in jedem Land auf der Welt hat sich der Blockbohlenbau weiterentwickelt, bis in die heutige Zeit.  Heute machen moderne Holzbautechniken den Blockbohlenbau wieder interessant, sodass es zunehmend beliebter wird, ein Blockhaus zu bauen. Beim Blockbohlenbau werden die Wände Bohle für Bohle aufeinander geschichtet und durch sogenannte Verkämmungen an den Ecken miteinander verbunden. In diesem Punkt wird bei den Bohlen zwischen 3 Formen unterschieden.

1. Die klassische Blockbohlenform ist die Rundstamm-Blockbohle. Bei dieser Form werden Unter- und Oberkante der Bohle meist gleichmäßig gefräst, um die Winddichtigkeit zu gewährleisten und mit doppelter Feder und Nut versehen.

2. Bei der Vierkant-Blockbohle weisen die Blockbohlen einen vierkantigen Querschnitt auf. Die Bohlen sind gewöhnlich mit doppelter Feder und Nut ausgestattet.

3. Das Verfahren, wo Blockbohlen aus diversen Lagen aufgebaut sind und zusammen verleimt werden, nennt sich Lamellen-Blockbohle. Das strapazierfähige Holz kann dadurch an der Außenseite liegen. Es kommt hierbei zu einem besseren Setzungsverhalten und zu weniger Trockenrissen.

Moderne Blockbohlenhäuser werden, da die Wärmedämmeigenschaften von Holz nicht genügend sind meist doppelschalig im Außenwandbereich aufgebaut. Damit ein Haus aus Blockbohlen den heutigen Energiespar-Anforderungen gerecht wird, kann diese Wärmedämmung zwischen zwei Blockbohlen-Schalen eingebracht werden. Einfachwände kommen beispielsweise bei dem Bau von Gartenhäusern oder bei der Innenerrichtung zum Einsatz. Der Umstand, dass das Holz in den ersten Jahren nachtrocknet ist bei der Erbauung eines Blockhauses besonders zu beachten, damit es nicht zu Setzungen kommt. Um auf Grund des Schwindens, ein Aufgehen der Fugen zu vermeiden, müssen diesbezüglich beispielsweise durch Einbringen vorgespannter Stahlseile aufrecht zur Fugenrichtung, entsprechende Vorkehrungen getroffen werden.
In erster Linie werden Blockbohlenhäuser von spezialisierten Fertighausherstellern angeboten. Von einigen Anbietern werden neben der schlüsselfertigen Aufstellung des Blockbohlenhauses auch Häuser für den Selbstbau angeboten. Bei dieser Vorgehensweise werden alle Bauteile im Werk vorgefertigt und mit Nummern versehen, um dann vor Ort vom Bauherren zusammengesetzt zu werden.

 

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*