Barrierefrei Wohnen im Holzhaus

Das Thema des barrierefreien Wohnens hat sich in den vergangenen Jahren zu einem immer wichtigeren Thema beim Hausbau entwickelt. Damit Sie auch im Alter in Ihrem Häuschen wohnen bleiben können, gilt es bereits bei der Planung und dem Bau des Blockhauses einiges zu berücksichtigen. Immerhin lassen Beweglichkeit und Geschicklichkeit im Laufe der Jahre etwas nach und Sie möchten ja Ihren Lebensabend in den eigenen vier Wänden noch genießen. Wenn Sie hier genaue Informationen nutzen möchten, sollten Sie einen Blick in die DIN-Norm 18040 werfen, wo es eine genaue Definition des barrierefreien Wohnens gibt.

Damit Ihr neues Haus tatsächlich barrierefrei ist, gilt es auf besondere Dinge zu achten. In erster Linie sollten Sie Ihr neues Heim als Bungalow planen, also wenn möglich ohne Stockwerke oder der Notwendigkeit von Stiegen innerhalb des Hauses. Wenn Sie auf mehrere Etagen doch nicht verzichten möchten oder können, sollte wenigstens das Treppenhaus sehr großzügig geplant werden und Optionen bieten, einen Treppenlift einbauen zu können. Achten Sie dabei darauf, dass Sie für einen etwaig benötigten Rollstuhl einen entsprechenden Wendekreis im Raum zur Verfügung haben. Weiters gilt es große und breite Türen einzuplanen, die sowohl den Innen- als auch die Abgrenzung zum Außenbereich betreffen, und auf Türschwellen zu verzichten. Denken Sie bei der mehrgeschossigen Planung daran, zumindest alle wesentlichen Räume in einer Einheit im Erdgeschoss zu haben.

Auch beim Außenbereich sollten Sie in Sachen Barrierefreiheit einiges beachten. Immerhin werden Balkon und Terrasse für viele ältere Menschen mit Bewegungseinschränkungen zur einzigen Möglichkeit, frische Luft zu genießen oder im Sommer Sonne zu tanken. Deshalb sollten Sie auch hier auf einen barrierefreien Zugang achten und eine entsprechende Größe einplanen um vielleicht benötigten Gehhilfen oder sogar einem Rollstuhl genügend Platz einzuräumen. Vom Zimmer auf Balkon oder Terrasse sollte natürlich keine zu große Schwelle sein, damit Sie im Alter weder Gefahr laufen zu stolpern oder mit dem Rollstuhl gar nicht eigenständig ins Freie fahren können. Wenn Sie sich für den Bau eines Balkons entscheiden, sollten Sie unbedingt auf ein sicheres Gelände achten. Die Brüstung kann ab einer Höhe von 60 Zentimeter durchsichtig gestaltet sein, damit sitzende Personen den Blick ins Freie genießen können.

 

Das könnte auch interessant sein...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*